Zum Hauptinhalt springen

Die alte Schüleragenda ist «reloaded»

Nach 103 Jahren schien ein Stück Schweizer Kulturgeschichte am Ende – doch jetzt wird der von Generationen geschätzte Pestalozzi-Kalender neu lanciert.

Roter Relaunch: Der gute alte Pestalozzi-Kalender in seinem neuen, modernen Gewand.
Roter Relaunch: Der gute alte Pestalozzi-Kalender in seinem neuen, modernen Gewand.
Stämpfli-Verlag

Das Buch liegt gut in der Hand. Der rote Leinenband wirkt ebenso edel wie strapazierfähig, der obligate Caran-d’Ache-Bleistift animiert zu Notizen und Kritzeleien. Und auch der Themenmix ist ansprechend: eine Reportage aus Teheran, ein Interview mit einer muslimischen Schülerin, ein Tag im Leben einer Radiomoderatorin, die Geschichte des Concorde-Überschallflugzeugs. Neben Bastelanleitungen, Karten- und Zaubertricks, mathematischen Formeln und wichtigen Adressen darf natürlich auch das Bundesratsfoto nicht fehlen, ergänzt wird es durch eine kompakte Lektion Staatskunde («Wer regiert die Schweiz?») und ein Interview mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga – sie verrät, wie viel Sackgeld sie als Kind bekam.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.