Zum Hauptinhalt springen

«Die Belletristik liegt darnieder»

Elke Heidenreich hat zum Rundumschlag gegen Bestsellerautoren ausgeholt. Es gebe nur noch Vampire, Trolle, Elfen und Morde, beklagt sie. Die Literaturkritikerin würde das gerne ändern – mit Hilfe des Fernsehens.

Wünscht sich ihre Büchersendung bei ZDF zurück: Elke Heidenreich.
Wünscht sich ihre Büchersendung bei ZDF zurück: Elke Heidenreich.
Keystone

Die Autorin und Literaturkritikerin Elke Heidenreich ist bestürzt über die Titel, die gegenwärtig die Bestsellerlisten dominieren. «Vampire, Trolle, Elfen, Morde. Es ist entsetzlich», sagte Heidenreich dem Nachrichtenmagazin «Focus».

«Die Belletristik liegt darnieder», erklärte die 68-Jährige. Nach Heidenreichs Ansicht fehlt «die Mitte» in der Literatur: «Auf der einen Seite die von den Feuilletonisten gepflegte Hochliteratur, oft unlesbar, auf der anderen Seite der totale Schund.»

Um diese «Mitte» würde sich die Literaturkritikerin gern wieder im Fernsehen kümmern. Ihre Büchersendung «Lesen!» hatte der TV-Sender ZDF im Herbst 2008 nach einem Zerwürfnis beendet. «Ich hätte die Sendung gerne zurück, Verleger, Buchhändler und Leser auch», sagte Heidenreich: «Alle signalisieren es mir, aber das ZDF nicht.»

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch