Zum Hauptinhalt springen

Die Schweizer sind draussen

Weder Bestseller-Autor Peter Stamm noch Debütantin Michelle Steinbeck haben es auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis geschafft.

Die Zürcherin Michelle Steinbeck wurde 1990 geboren und lebt in Basel. Der Roman «Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch» ist ihr Debüt.
Die Zürcherin Michelle Steinbeck wurde 1990 geboren und lebt in Basel. Der Roman «Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch» ist ihr Debüt.
Sabina Bobst

Bodo Kirchhoff, Thomas Melle, Reinhard Kaiser-Mühlecker, André Kubiczek, Eva Schmidt und Philipp Winkler heissen die Kandidaten, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Dienstag in Frankfurt bekannt gab.

«Die Romane der diesjährigen Shortlist decken ein breites inhaltliches Spektrum ab», sagte Jury-Sprecher Christoph Schröder. Was sie gemeinsam hätten, sei «eine starke Bodenhaftung, der unmittelbare Bezug zur beobachteten Realität».

Für die Longlist hatte die Jury zunächst 20 Titel aus 178 Neuerscheinungen ausgewählt. Nun wurde die Liste auf sechs verkürzt. Der Sieger wird am 17. Oktober bekanntgegeben. Er erhält 25'000 Euro, die übrigen fünf Autoren der Shortlist je 2500 Euro.

Bekannt gegeben wird am Mittwoch zudem die Shortlist des Schweizer Buchpreises. Zur Auswahl stehen 83 Titel. Der Schweizer Buchpreis - er ist mit 30'000 Franken dotiert - wird am 13. November vergeben.

SDA/phz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch