Zum Hauptinhalt springen

Die Töchter des Frauenstimmrechts

Eine noch nicht stimmberechtigte Frau wartet im Jahr 1968 mit ihren beiden Söhnen vor einem Wahllokal in der Stadt Zürich auf ihrem Mann, der seinen Wahlzettel zum Frauenstimmrecht im Kanton Zuerich abgibt.
Ein Stimmlokal mit aufgereihten Wahlkabinen in der Romandie, wo Frauen allerdings erst in komunalen Belangen ihre Stimme abgeben duerfen, aufgenommen am 14. November 1970.
Katharina Zenhaeusern aus Unterbäch (VS) war die erste Frau in der Schweiz, die bei einem eidgenoessischen Urnengang einen Stimmzettel in die Urne gelegt hatte. (Foto vom 26. Februar 2007)
1 / 6

Die normale Wahlfreiheit

Der Einfluss auf politische Entscheide

sda/Theodora Peter/dj