Zum Hauptinhalt springen

Dieser Shit klingt gar nicht crazy

Immer mehr Popmusiker schreiben Bücher.

Mit Romanen die Fangemeinde vervielfachen und zugleich eine zweite Karriere als Schriftsteller starten: Sven Regener von der Band Element of Crime ist das gelungen. (Ein Konzert im Jahr 2011). Foto: Lisi Niesner / Reuters
Mit Romanen die Fangemeinde vervielfachen und zugleich eine zweite Karriere als Schriftsteller starten: Sven Regener von der Band Element of Crime ist das gelungen. (Ein Konzert im Jahr 2011). Foto: Lisi Niesner / Reuters

Wolfgang Niedecken von Bap, Dieter Dehm, Schorsch Kamerun: Jeder altgediente Songwriter oder Gruft­rocker, der nach höheren Weihen strebt, gibt heute als Berufsbezeichnung «Autor, Musiker, Sänger» an. Und auch die Popmusiker jenseits des Mainstreams, die melancholisch verwuschelten Diskursrocker und halb vergessenen Indie-Ikonen wechseln, wie ein Blick in die Verlagsprogramme zeigt, immer öfter ins schreibende Fach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.