Zum Hauptinhalt springen

«Digitale Verweigerung ist eitel»

Der Schriftsteller Leif Randt hat in «Planet Magnon» eine Welt entworfen, die von einer künstlichen Intelligenz regiert wird. Algorithmen würden manches besser machen als Politiker, glaubt er.

Mit Leif Randt sprach Christoph Fellmann
Noch machen Computer, was die Menschen wollen: Detail einer Platine. Foto: Alfiofer/Dreamstime.com
Noch machen Computer, was die Menschen wollen: Detail einer Platine. Foto: Alfiofer/Dreamstime.com

In Ihrem neuen Roman hat mir der Busfahrer gefallen, der den Musikgeschmack der jungen Leute bespielt und formt. Als würde Amazon seine Musikempfehlungen nicht einblenden, sondern persönlich vorbeibringen.

Der Busfahrer hat in der Tat ein erweitertes Aufgabenfeld, er ist nicht nur Busfahrer, sondern auch DJ und subtiler Animateur. So arbeitet er auch im Geiste von «Actual Sanity», der künstlichen Intelligenz, die im Roman die Welt regiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen