Zum Hauptinhalt springen

«Ein echter Surfer ist ein Egoist»

Surfen sei die Weigerung, erwachsen zu werden, sagt Reporter und Surfer William Finnegan. Er hat ein Buch über die Faszination des Wellenreitens geschrieben.

Der Australier Mark Tipple fotografiert Surfer und Schwimmer nicht auf, sondern unter den Wellen. Bilder aus «The Underwater Project». Wenn die Surfer tauchen...
Der Australier Mark Tipple fotografiert Surfer und Schwimmer nicht auf, sondern unter den Wellen. Bilder aus «The Underwater Project». Wenn die Surfer tauchen...
Mark Tipple
... die Orientierung verlieren, die Luft anhalten und irgendwie...
... die Orientierung verlieren, die Luft anhalten und irgendwie...
Mark Tipple
Meeresgewitter: Die brechenden Wellen wirken wie ein stark bewölkter Himmel.
Meeresgewitter: Die brechenden Wellen wirken wie ein stark bewölkter Himmel.
Mark Tipple
1 / 14

Was macht die perfekte Welle aus? Die perfekte Welle gibt es nicht. Jede Welle ist ein gewaltsames Ereignis, entstanden durch Aktion des Sturms und Reaktion des Ozeans. Jede ist neu und verschieden, jeder liegen unzählige Faktoren zugrunde: Wind, Ebbe und Flut, Wirbel, Strömung und so weiter. Wellen sind wilde Explosionen. Man kann sie einander nicht gegenüberstellen und klassifizieren wie stationäre Objekte der Natur, wie Diamanten etwa oder Rosen. Perfektion ist kein Begriff, der den Wellen gerecht wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.