Zum Hauptinhalt springen

Einwanderer schreiben mutiger

Der Deutsche Buchpreis für die Zürcherin Melinda Nadj Abonji zeigt: Immigranten stärken die Schweizer Literatur.

Das ist auch den Einwanderern zu verdanken: Jurys (hier für den Bachmannpreis) mögen Schweizer Literatur wieder.
Das ist auch den Einwanderern zu verdanken: Jurys (hier für den Bachmannpreis) mögen Schweizer Literatur wieder.
Eggenberger

Vor einigen Jahren wurde die Schweizer Literatur totgesagt, in einem Feuilleton-Leitartikel der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung», einem intellektuellen Leitmedium. Die Begründung: Seit langem habe kein Schweizer Autor mehr jenseits der Landesgrenzen einen grossen Preis bekommen. In der deutschen Literatur, zu der die Schweizer ja gehört, spiele sie keine Rolle mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.