Geächtete Ermittler und mörderische Krokodile

Krimi der Woche: Die Australierin Candice Fox hat sich für «Crimson Lake» ein Ermittlerduo mit Knast-Erfahrung ausgedacht.

Candice Fox ist eine fleissige Schreiberin – für literarischen Anspruch steht sie nicht unbedingt. In «Crimson Lake» ermitteln ein geächteter Ex-Detective und eine Privatdetektivin, die als «Killerin von Kissing Point» bekannt ist.

Candice Fox ist eine fleissige Schreiberin – für literarischen Anspruch steht sie nicht unbedingt. In «Crimson Lake» ermitteln ein geächteter Ex-Detective und eine Privatdetektivin, die als «Killerin von Kissing Point» bekannt ist. Bild: Penguin/Random House Australia

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der erste Satz:
Als ich die Gans fand, steckte ich in einer richtig düsteren Phase.

Das Buch:
Australien hat in Sachen Krimis viel zu bieten. Vom Klassiker Arthur W. Upfield über die Altmeister Garry Disher und Peter Temple bis zu Newcomern wie Alan Carter und Jane Harper gibt es viel überdurchschnittlichen Stoff. Zum Shootingstar wurde in den letzten Jahren Candice Fox, die mit ihrer spektakulären Trilogie um die ganz besondere Polizistin Eden Archer Furore machte. Dass sie kurz danach drei Romane als Co-Autorin des US-Bestsellerfabrikanten James Patterson raushaute, beweist, dass Fox das Handwerk versteht, und zeigt, dass sie eine fleissige Schreiberin ist; für literarischen Anspruch indes steht sie nicht unbedingt.

Candice Fox hat sich für «Crimson Lake» wie schon für die Romantrilogie, mit deren erstem Titel «Hades» sie 2014 debütierte, ziemlich spezielle Protagonisten ausgedacht. Der Icherzähler Ted Conkaffey, Ex-Detective bei der Drogenfahndung, hat sich in das Kaff Crimson Lake zurückgezogen, da er in der Stadt an jeder Ecke erkannt wurde. Er war beschuldigt worden, ein 13-jähriges Mädchen vergewaltigt zu haben. Mangels Beweisen freigesprochen und freigelassen, blieb er für die Öffentlichkeit der Täter. Auch in Crimson Lake wirft schon bald der Mob bei ihm die Scheiben ein, beschmiert sein Häuschen, bedroht ihn. Allen voran: zwei ältere Ortspolizisten. Ted tut sich dann ausgerechnet mit einem anderen örtlichen Feindbild zusammen: Amanda Pharrell, berüchtigt als die «Killerin von Kissing Point», hat eben eine Privatdetektei eröffnet. Sie war einige Jahre im Gefängnis, weil sie als 19-Jährige eine 17-jährige Freundin erstochen haben soll.

Das Knast-erfahrene Detektivduo Amanda und Ted ermittelt im Fall eines verschwundenen Schriftstellers. Offenbar wurde dieser von einem Krokodil gefressen, doch die Witwe braucht Gewissheit, dass jemand nachgeholfen hat, um an das Versicherungsgeld zu kommen. Beide Ermittler verheimlichen dem anderen, dass sie noch in einem anderen Fall Nachforschungen anstellen: Ted über den Mord, für den Amanda einsass, Amanda über den Kindsmissbrauch, der Ted vorgeworfen wird. Geschickt verbindet Candice Fox die drei Fälle zu einem stimmigen und spannenden Ganzen. Und mit Amanda und Ted hat sie ein originelles Ermittlerduo geschaffen, das sie in weiteren Romanen auftreten lassen will.

Während Amanda das Leben gelassen so nimmt, wie es eben ist, hadert Ted schwer mit seinem Schicksal. «Eines Abends, ich hatte schon eine halbe Flasche Wild Turkey intus, fragte ich die Pistole, ob sie vielleicht eine bessere Lösung wisse, wenn sie sich schon für so verdammt schlau halte», heisst es am Anfang des Buches. «Eine Waffe weiss immer eine Lösung – es ist stets dieselbe.» Am Schluss des Buches sieht Ted dann schon hoffnungsvoller in die Zukunft.

Die Wertung:

Die Autorin:
Candice Fox, geboren in den 80er-Jahren in Bankstown, einer Vorstadt von Sidney, wuchs in einer eher exzentrischen Grossfamilie auf. Schon als Teenager begann sie zu schreiben. Zwischen Schule und Studium war sie kurz in der Royal Australian Navy. Bevor ihr erster Roman von einem Verlag angenommen worden sei, habe sie rund 200 Absagen erhalten, erzählte sie in Interviews. «Hades», der erste Band einer Trilogie, erschien 2014 und wurde als bestes australisches Krimi-Debüt mit dem Ned Kelly Award ausgezeichnet. Die drei Romane – «Hades», «Eden», «Fall» – sind unter den Originaltiteln auch auf Deutsch erschienen (Suhrkamp). Inzwischen hat Fox auch drei Romane als Co-Autorin des amerikanischen Bestsellerproduzenten James Patterson, der mit einer ganzen Reihe von Autoren zusammenarbeitet, veröffentlicht. Neben dem Schreiben gibt Candice Fox Schreibkurse am Australian Writers Centre und an der University of Notre Dame in Sidney.

Candice Fox: «Crimson Lake» (Original: «Crimson Lake», Penguin Books Australia, Melbourne, 2017). Aus dem australischen Englisch von Andrea O’Brien. Suhrkamp, Berlin, 2017. 381 S., ca. 23 Fr.

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 08.11.2017, 10:01 Uhr

Artikel zum Thema

Aberwitzige Action und schwarzer Humor

Krimi der Woche: Der satirische Krimi-Klamauk «Krasse Killer» des Amerikaners Joe R. Lansdale ist ebenso irrwitzig wie lustig. Mehr...

Ein Bad Cop mischt den Hamburger Kiez auf

Krimi der Woche: Deutsche Krimipolizisten sind oft bieder, bestenfalls originell. Im furiosen Thriller «Sarajevo Disco» von David Gray ist ein Bad Cop der Held. Mehr...

Die Rache einer Sprayerin

Krimi der Woche: Um Freundschaft und Verrat in der Sprayerszene dreht sich der dramatische Thriller «Rot für Rache» des Finnen Jari Järvelä. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Sweet Home Ein Höhepunkt namens Sonntag

Tingler 5 Irrtümer der Küchentisch-Philosophie

Politik ist ein schmutziges Geschäft

Krimi der Woche: «Der Mordida-Mann» von Ross Thomas ist aus dem Jahr 1981. Derartige ebenso intelligente wie witzige Politthriller gibt es heute leider kaum noch. Mehr...

Zwischen Politthriller und Südstaatenroman

Krimi der Woche: Das Frühwerk «Zeit der Ernte» von 1971 des Amerikaners James Lee Burke wirkt überraschend aktuell. Mehr...

Geächtete Ermittler und mörderische Krokodile

Krimi der Woche: Die Australierin Candice Fox hat sich für «Crimson Lake» ein Ermittlerduo mit Knast-Erfahrung ausgedacht. Mehr...