Zum Hauptinhalt springen

Heute Abend schon was vor? (2)

Zwischen Selbstzweifeln und Grössenwahn: Watsky tritt vor vollem Haus auf – und vor drei Zuhörern. Folge 13 der Storys von US-Autor George Watsky – vorab bei uns.

Seine Kollegen hatten noch versucht, ihn freizuschaufeln, aber als sie ihn rauszogen, war er schon erstickt.

Und nun schneite ich mit meinem kleinen Rollkoffer aus dem fernen Boston rein und wollte den Menschen hier die Ironie des Lebens erklären. Im Mittleren Westen studieren die jungen Leute die gleichen sinnlosen Fächer wie in New York und Boston – Philosophie, ­moderner Tanz, Kunstgeschichte –, aber viele schlagen auch Pfade ein, die Ostküstenkids niemals betreten würden, Agrarwirtschaft und Viehzucht etwa. Wie sollte ich bloss einen Draht zu Leuten finden, die den Rest ihres Lebens Ernteerträge berechnen oder täglich bis zum Ellbogen in einer Kuh stecken würden? Klar, Texte über Liebe gingen immer. Aber was von Appleton, Wisconsin, bis Minot, North Dakota, am besten funktionierte, war Popkultur.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.