Zum Hauptinhalt springen

«Ich mache keine Pornos»

Das Schwulen Museum in Berlin würdigt den 50. Geburtstag des Comiczeichners Ralf König mit einer Ausstellung. Seine schwulen Knollennasenfiguren entzücken auch Heterosexuelle.

Der Comic-Zeichner Ralf Koenig in einer Aufnahme von 2004.
Der Comic-Zeichner Ralf Koenig in einer Aufnahme von 2004.
Keystone
1 / 1

Donald Duck und Asterix sind zeitlos und deswegen auch ein bisschen steril, meint Kurator Boris von Brauchitsch. «Bei Ralf König altern die Figuren, hadern mit der Vergänglichkeit.» So wie ihr Schöpfer mit seinem 50. Geburtstag hadert. Und ein bisschen auch mit der Tatsache, dass Brauchitsch sich mit dem Sammler Mario Russo zusammengetan hat. Die beiden zeigen - als Geburtstagsgeschenk für den Comiczeichner - dessen Knollennasen im Schwulen Museum in Berlin-Kreuzberg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.