Zum Hauptinhalt springen

Im Ring des Konzentrationslagers

Der Jude Hertzko Haft boxte im KZ um sein Leben. In einer düsteren Graphic Novel erzählt Reinhard Kleist seine Geschichte.

Reinhard Kleist hat die Tragödie in bedrängende Schwarzweissbilder übersetzt.
Reinhard Kleist hat die Tragödie in bedrängende Schwarzweissbilder übersetzt.
Carlsen Verlag

Er war kein sanfter Vater, eher ein wildes Tier, stumm und jähzornig, unbegreiflich und angsteinflössend. Und an einem Septembertag im Jahr 1963 hatte er seinen Sohn Alan einfach ins Auto gepackt und war mit grimmigem Gesicht losgefahren. «Keine Musik jetzt», zischte er, als sein Sohn die Hand nach dem Radio ausstreckte; danach Schweigen. Später sank sein Kopf aufs Steuerrad, und das Unglaubliche geschah: Vater weinte. «Eines Tages werde ich dir alles erzählen», erklärte er knapp.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.