Zum Hauptinhalt springen

«Machen Sie sich auf das Schlimmste gefasst»

Am 26. November wird Harry’s Bar in Paris hundert Jahre alt. Wer will, kann dann dort einen prickelnden Cocktail trinken oder hier ein spritziges Buch lesen, das die Geschichte des legendären Orts erzählt.

Seit hundert Jahren in Paris: Harry's Bar in der Rue Daunou Nummer 5.
Seit hundert Jahren in Paris: Harry's Bar in der Rue Daunou Nummer 5.
Keystone
Als machte man eine Zeitreise: Das altehrwürdige Interieur der Harry's Bar.
Als machte man eine Zeitreise: Das altehrwürdige Interieur der Harry's Bar.
Keystone
Da war er noch Angestellter: Harry MacElhone (rechts) um 1919 als Chefbarkeeper im Ciro's in London.
Da war er noch Angestellter: Harry MacElhone (rechts) um 1919 als Chefbarkeeper im Ciro's in London.
Knesebeck-Verlag
1 / 7

Harry’s Bar – das ist doch das berühmte Lokal in Venedig. Doch 20 Jahre vor dieser Schenke in der Nähe des Markusplatzes eröffnete in Paris das Original, zunächst noch unter dem Namen New York Bar. Und während der Gründer der Kopie ein Italiener namens Giuseppe Arrigo Cipriani war, führte in Paris ein wirklicher Harry die Fäden: der Schotte Harry MacElhone.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.