Zum Hauptinhalt springen

Nassim Taleb attackiert Rolf Dobelli

Star-Ökonom Nassim Nicholas Taleb wirft dem Schweizer Bestsellerautor Rolf Dobelli («Die Kunst des klaren Denkens») vor, er habe von ihm abgeschrieben – und liefert Belege.

«Kunst des klaren Denkens» stand mehrere Monate lang auf dem ersten Platz der «Spiegel»-Bestsellerliste: Hier posiert Dobelli an der Frankfurter Buchmesse. (Bild vom 5. Oktober 2010)
«Kunst des klaren Denkens» stand mehrere Monate lang auf dem ersten Platz der «Spiegel»-Bestsellerliste: Hier posiert Dobelli an der Frankfurter Buchmesse. (Bild vom 5. Oktober 2010)
Keystone
Dobelli, der an der HSG promoviert hat, ist ein gewiefter Unternehmer, so gründete er die Firma Get Abstract. (7. September 2006)
Dobelli, der an der HSG promoviert hat, ist ein gewiefter Unternehmer, so gründete er die Firma Get Abstract. (7. September 2006)
Keystone
Rolf Dobelli wurde als Rolf Döbeli 1966 in Luzern geboren. (7. September 2006)
Rolf Dobelli wurde als Rolf Döbeli 1966 in Luzern geboren. (7. September 2006)
Keystone
1 / 3

Im Frühling waren Nassim Taleb, Autor des Weltbestsellers «Der schwarze Schwan», und der Schweizer Rolf Dobelli noch beste Freunde. Sie lasen und diskutierten gemeinsam auf dem Monte Verità in Ascona und verstanden sich blind. Nun, mit dem Erscheinen von «The Art of Thinking Clearly», dessen deutsche Ausgabe «Die Kunst des klaren Denkens» sich 850'000 Mal verkaufte, hat der Wind schlagartig gedreht. Taleb, der kein Deutsch versteht, entdeckte in Dobellis gesammelten Kolumnen zum Teil wortwörtlich Ausschnitte aus seinen Büchern – ohne Hinweis auf die Herkunft der Thesen und Beispiele.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.