Zum Hauptinhalt springen

Preiszerfall bei Gedichten

Die Lyrik der finnischen Avantgarde lässt sich dank einer neuen Reihe entdecken. Sie reicht von zart bis verrückt und nihilistisch.

Scharfäugiger- und züngiger Modernist: Henry Parland. Foto: wikimedia
Scharfäugiger- und züngiger Modernist: Henry Parland. Foto: wikimedia

Finnische Autorinnen haben ein Problem. Es heisst Edith Södergran. Die Spätromantikerin, die 1923 an Tuberkulose starb, prägt das Bild der Schriftstellerin in Finnland schlechthin. Dazu der Shootingstar Riikka Pulkkinen: «Eine Autorin muss an einer langen, verzehrenden Krankheit leiden und Poesie schreiben – diesen Mythos werden wir nicht los. Wenn wir mit über 30 noch leben, sind wir nicht glaubhaft.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.