Zum Hauptinhalt springen

Saviano flüchtet vor Camorra aus Italien

Der Mafia-Experte Roberto Saviano soll noch vor Weihnachten sterben. So droht die neapolitanischen Mafia Camorra. Nun will der Bestseller-Autor seine Heimat verlassen.

Er zahlt einen hohen Preis für den Erfolg seines Buches: Roberto Saviano, Autor von «Gomorrha».
Er zahlt einen hohen Preis für den Erfolg seines Buches: Roberto Saviano, Autor von «Gomorrha».
Keystone
Roberto Saviano lebt seit der Publikation des Bestsellers unter Polizeischutz: Mit «Gomorrha» rückte er ins Visier der Camorra.
Roberto Saviano lebt seit der Publikation des Bestsellers unter Polizeischutz: Mit «Gomorrha» rückte er ins Visier der Camorra.
Keystone
Al Capone, der Archetyp der Gangsterbosse: Er kontrollierte die Chicagoer Unterwelt und machte seine Geschäfte vor allem in den Bereichen illegales Glücksspiel, Prostitution und während der Prohibitionszeit im illegalen Alkoholhandel. Den Höhepunkt seiner Karriere hatte er von 1926 bis 1931.
Al Capone, der Archetyp der Gangsterbosse: Er kontrollierte die Chicagoer Unterwelt und machte seine Geschäfte vor allem in den Bereichen illegales Glücksspiel, Prostitution und während der Prohibitionszeit im illegalen Alkoholhandel. Den Höhepunkt seiner Karriere hatte er von 1926 bis 1931.
Keystone
1 / 22

Er fühle sich als Gefangener der Camorra, sagte Roberto Saviano. «Ich werde Italien verlassen, zumindest für einige Zeit, dann sehen wir weiter», sagte der Schriftsteller der Zeitung «La Repubblica». Er brauche einfach «eine Pause», fügte Saviano an, der nach der Veröffentlichung seines Enthüllungsbuchs «Gomorrha» seit zwei Jahren unter Polizeischutz steht.

Die «Repubblica» hatte am Dienstag unter Berufung auf die Aussage eines abtrünnigen Mafia-Mitglieds berichtet, die Mafia wolle Saviano noch vor Weihnachten mitsamt seinen Begleitschützern ermorden, weil sein Buch «zu viel Lärm gemacht» habe.

Er wolle endlich wieder ein eigenes Leben haben, «mich verlieben, in der Öffentlichkeit ein Bier trinken können. Mich sonnen und durch den Regen laufen und meine Mutter treffen, ohne Angst zu haben», beschrieb der 29-Jährige seine Sehnsucht nach einem Leben ohne Todesangst und Polizeischutz.

Literatur sei seine Leidenschaft, und er wolle wieder schreiben. «Um zu schreiben, muss ich die Wirklichkeit erleben und nicht steril in einer Polizeikaserne wohnen, heute hier, morgen woanders, ohne zu wissen, was geschehen kann», so Saviano.

Savianos Enthüllungsbuch ist mit 1,2 Millionen verkauften Exemplaren in Italien ein absoluter Bestseller. Der auf dem Werk basierende Film «Gomorrha» des Regisseurs Matteo Garrone ist der italienische Kandidat für die nächste Oscar-Verleihung.

SDA/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch