Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Buchpreis für Monique Schwitter

Der Roman «Eins im Andern» von Monique Schwitter ist mit dem Buchpreis ausgezeichnet worden. Keine Überraschung, aber ein Fest.

Bevor die Jury entschied, wurde dreieinhalb Stunden diskutiert: Die Gewinnerin des Schweizer Buchpreises 2015, Monique Schwitter. (28. August 2015)
Bevor die Jury entschied, wurde dreieinhalb Stunden diskutiert: Die Gewinnerin des Schweizer Buchpreises 2015, Monique Schwitter. (28. August 2015)
Christian Beutler, Keystone

«Wunderbar!»: Das war das Wort, das der völlig überwältigten Trägerin des Schweizer Buchpreises 2015, Monique Schwitter. So wunderbar sei die Musik des Streichtrios gewesen, dass sie während der angespannten Stunde von 11 Uhr bis zwölf Uhr fast vergessen habe, wieso sie da eigentlich im Foyer des Theaters Basels sitze. Wunderbar sei zudem die spürbare Wertschätzung von Literatur gewesen, die aus der Würdigung jedes einzelnen Buchs gesprochen habe; wunderbar seien natürlich die nominierten vier Kollegen, vor denen sie sich verbeuge.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.