Zum Hauptinhalt springen

Seine Bücher eroberten die Welt

Zum 85. Geburtstag von Jürgen Habermas ist eine umfangreiche Biografie erschienen. Sie zeigt, wie der deutsche Soziologe und Philosoph zu einem der bedeutendsten Denker weltweit wurde.

Unbestechlich in seinem politischen Urteil, den Widerspruch herausfordernd: Jürgen Habermas 1975. Foto: «Süddeutsche Zeitung»
Unbestechlich in seinem politischen Urteil, den Widerspruch herausfordernd: Jürgen Habermas 1975. Foto: «Süddeutsche Zeitung»

Wer das Glück hatte, im Frankfurt der 60er-Jahre zu studieren, konnte in einer Woche, manchmal am gleichen Tag, Theodor W. Adorno und Jürgen Habermas hören. Habermas scheute sich in den 68er-Jahren auch nicht, auf studentischen Teach-ins aufzutreten, um der antiautoritären Studentenbewegung ins Gewissen zu reden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.