Zum Hauptinhalt springen

Sonderbriefmarke zu Ehren von Max Frisch

Zum 100. Geburtstag des Schweizer Schriftstellers Max Frisch kommen eine 20-Franken-Silbermünze sowie eine Sonderbriefmarke auf den Markt.

Der Ausgabetag der Münze ist der 20. Januar. Die 1-Franken-Briefmarke ist an den Poststellen ab 3. März erhältlich. Die Münze zeigt Frisch frontal mit einer Pfeife im Mund. Auf der Briefmarke ist er - ohne Pfeife - im Profil zu sehen.

Frisch wurde am 15. Mai 1911 in Zürich geboren. Am 4. April 1991 verstarb er in seiner Geburtsstadt. Mit Theaterstücken wie «Biedermann und die Brandstifter» oder «Andorra» sowie mit seinen Romanen «Stiller», «Homo faber» und «Mein Name sei Gantenbein» erreichte er ein breites Publikum. Auch fand er Eingang in den Schulkanon. Darüber hinaus veröffentlichte er Hörspiele, Erzählungen und Prosawerke sowie literarische Tagebücher.

Anlässlich des Gedenkjahres zum 100. Geburtstag von Max Frisch haben die Eidgenössische Münzstätte Swissmint und die Schweizerische Post gemeinsam mit dem Max Frisch-Archiv in Zürich am Donnerstag zu einem Jubiläumsanlass eingeladen. Teil davon war die Erstpräsentation der Sondermünze und der Sonderbriefmarke.

SDA/phz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch