Zum Hauptinhalt springen

Wer nicht zahlt, wird umgebracht

Petros Markaris hat einen Krimi zur Krise in Griechenland verfasst. «Zahltag» macht kurzen Prozess mit Steuerhinterziehern.

«Die politischen Eliten tragen die Hauptschuld für den Zusammenbruch des Landes», schreibt Petros Markaris.
«Die politischen Eliten tragen die Hauptschuld für den Zusammenbruch des Landes», schreibt Petros Markaris.
Keystone

Wenn die Regierung es nicht schafft, die durch massenhafte Steuerhinterziehung mitverursachte griechische Finanzkrise aus der Welt zu schaffen, so muss halt der einzelne Bürger zum Rechten schauen. Dafür will ein wenig zimperlicher, selbst ernannter «nationaler Steuereintreiber» sorgen. In seinen Briefen an Bürger, die es mit der Entrichtung ihrer Steuern nicht ganz so ernst nehmen oder sich durch Korruption von dieser lästigen Pflicht freikaufen, spricht er Klartext.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.