Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wer schön sein will, muss schreiben

Cara Delevingne begann ihre Karriere als Model im Jahr 2010, obwohl sie mit 1,73 Meter für die Fashionwelt eigentlich zu klein geraten war. Während der London Fashion Week im September 2014 lief sie für Topshop über den Laufsteg.
Als Model sprach die Britin ein breites Klientel an: Sie lief für Chanel über den Laufsteg, posierte aber auch für Marken wie Topshop und H&M. Hier ist Delevingne auf dem Weg zur Präsentation von Karl Lagerfelds Frühling/Sommer Kollektion 2016 für Chanel an der Fashion Week 2015 in Paris.
Nun geht Cara Delevingnes Karriere in die nächste Runde. Autogramme geben kennt sie schon, doch diesmal unterschreibt sie als Autorin: In London signiert sie ihren Debütroman «Mirror, Mirror».
1 / 7

Die Vermarktung reicht bis ins Buch

Holzschnittartige Charaktere

«Obwohl Nai diejenige ist, die verschwunden ist, sind ihre Eltern diejenigen, die verloren aussehen.»

Mirror, Mirror

«Ich mag das Ich, das du in sozialen Medien siehst»