Zum Hauptinhalt springen

Die Venus von Milo M.

Die Performancekünstlerin Milo Moiré zieht sich während der Art Basel öffentlich für Selfies aus. Ziel: Die Entblössung der Leute in den sozialen Medien zu zeigen.

Martin Regenass
Nackt für eine Fotoausstellung. Milo Moiré posiert vor ihrer Kamera mit Passanten auf dem Barfüsserplatz.
Nackt für eine Fotoausstellung. Milo Moiré posiert vor ihrer Kamera mit Passanten auf dem Barfüsserplatz.
Kostas Maros
Die Passanten griffen zu ihren Handys.
Die Passanten griffen zu ihren Handys.
Kostas Maros
Gruppenbild mit Nacktschnecke.
Gruppenbild mit Nacktschnecke.
Kostas Maros
Was seine Frau wohl dazu sagt?
Was seine Frau wohl dazu sagt?
Kostas Maros
Höchste Konzentration für die Kunst.
Höchste Konzentration für die Kunst.
1 / 7

Ein Pfiff entfährt einem Mann, als Milo Moiré mitten auf dem Barfüsserplatz ihre blauen ­Hotpants auszieht und in der Tasche verstaut. Das weisse Tanktop ist bereits weg, und die 32-jährige Künstlerin steht splitterfasernackt im Schatten eines Baumes. Moiré ist während der Art Basel auf der Jagd nach Selfies mit wildfremden Menschen – im Gegensatz zu ihr bleiben diese allerdings angezogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen