Zum Hauptinhalt springen

1,2 Millionen Dollar für ein Comic-Heft

Das allererste Marvel-Heft wurde 1939 von einem Pöstler für 10 Cent an einem Kiosk gekauft. 80 Jahre später sorgt es für einen Auktions-Rekord.

Das Heft hat bereits mehrmals den Besitzer gewechselt und geht nun an einen Sammler aus Texas: Bild: Keystone/AP Heritage Auctions
Das Heft hat bereits mehrmals den Besitzer gewechselt und geht nun an einen Sammler aus Texas: Bild: Keystone/AP Heritage Auctions

Ein Comic-Heftchen aus dem Jahr 1939 ist am Donnerstag in den USA für über 1,2 Millionen Dollar versteigert worden. Dies sei der weltweit höchste Preis, der je bei einer Auktion für ein Marvel-Comic gezahlt wurde, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions der Deutschen Presse-Agentur mit.

Das Gebot war bei der Versteigerung im texanischen Dallas telefonisch eingegangen. Der Käufer sei ein langjähriger Sammler historischer Comic-Hefte.

Das sehr gut erhaltene Heft Marvel Comics #1 kostete 1939 lediglich zehn Cent. Auf dem Cover mit einer feuerroten Figur werden Charaktere wie die menschliche Fackel, Sub-Mariner, der Engel und KA-Zar genannt. Nach Angaben von Heritage Auctions wurde das Heft damals von einem Pöstler, der alle Erstausgaben von Comic-Heften sammelte, an einem Kiosk im US-Staat Pennsylvania erworben.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch