Blog

Constantin Seibt bloggt für Newsnet

Wie zum Teufel funktioniert Journalismus im 21. Jahrhundert? Im neuen Blog «Deadline» von Tagesanzeiger.ch/Newsnet gibt ab heute einer der renommiertesten Schweizer Journalisten regelmässig Antworten auf diese grosse Frage.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Voraussetzungen für den Job haben sich wesentlich geändert. Früher verkauften Zeitungen etwas Todsicheres: eine Gewohnheit. Das Publikum fühlte sich unruhig ohne Kaffee, Zigarette, Zeitung. Dieses Publikum ist zunehmend Vergangenheit. Heute müssen Medien und Journalisten – egal ob im Print oder online – um Aufmerksamkeit kämpfen wie nie zuvor.

Die Frage ist, wie man diesen Kampf führt, ohne dabei an Haltung zu verlieren. Die Antwort ist: Der Journalismus muss handwerklich raffinierter werden. Routine und 08/15-Artikel genügen nicht, um die Leser immer neu zu überzeugen.

«Deadline», der neue Blog auf den Seiten von Newsnet, soll also ein Blog für Profis werden, ein Ort, wo die täglichen Fragen des Handwerks im Zentrum stehen: wie Pointen gesetzt, Dialoge geschliffen, Verrisse tödlich, Lob unpeinlich, komplexe Fakten amüsant und Kolumnen nicht bieder werden.

Gegen die Untreue des Publikums

Dazu kommen die Fragen der Haltung: Wie überlebt man in einem brutaleren wirtschaftlichen Umfeld? Mit welchen Strategien schaffen es eine Zeitung oder ein Journalist zur Marke zu werden? Wie schafft man Aufmerksamkeit ohne Übertreibungen? Und schliesslich die Frage, wie sich eine Zeitung oder eine Onlineredaktion auf dem heutigen Markt anders aufstellen könnte, um das zunehmend untreue Publikum zu überzeugen.

Der Autor von «Deadline» ist einer der besten Schreiber im Schweizer Journalismus: Constantin Seibt ist seit 2006 Reporter beim «Tages-Anzeiger». Zuvor war er Redaktor für Politik und Wirtschaft bei der Wochenzeitung «WoZ» und schrieb Kolumnen für das «NZZ-Folio», die «Basler Zeitung», die «Annabelle» und die «Weltwoche». 2007 wurde er wegen seiner Berichterstattung am Swissair-Prozess zum Journalisten des Jahres gewählt.

Der neue Newsnet-Blog startet am 2. Mai. Und das mit dem garantiert längsten Blog-Beitrag, der dort je erscheinen wird: einem 15-Thesen-Manifest zum Journalismus im 21. Jahrhundert. Hier gehts direkt zum Posting.

«Deadline» ist auf allen deutschsprachigen Newsnet-Titeln erreichbar, also auf tagesanzeiger.ch, bazonline.ch, bernerzeitung.ch und derbund.ch. (mma.)

Erstellt: 02.05.2012, 08:58 Uhr

«Deadline»: Der andere Medienblog im Ressort Kultur von Tagesanzeiger.ch/Newsnet.

Der Mann hinter dem neuen Blog: Constantin Seibt. (Bild: Keystone )

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Er braucht ein gutes Gleichgewicht: Ein Gaucho reitet in Uruguay ein Rodeo-Pferd. (17. April 2019)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...