Das 50-jährige Jubiläum von 1968? Bloss nicht!

Zum Einjährigen der kleinen Sprachsprechstunde erklärt Martin Ebel, was viele Leute an Jubiläen falsch verstehen.

Vom Duden erlaubt, aber trotzdem nicht korrekt: Das 50-jährige Jubiläum. Es bezeichnet nämlich einen Jahrestag und keine Zeitspanne. Video: Tamedia

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Unser wöchentliches Videoformat «Die kleine Sprachsprechstunde» mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet-Literaturredaktor Martin Ebel betrachtet sich ­im weitesten Sinn als Ratgeberkolumne. Ihr Ziel ist es, das Sprachgefühl zu pflegen und gegen sprachlichen Egalismus anzugehen. Ein Bewusstsein zu wecken für so vieles, was man tagtäglich an sprachlichem Unsinn, Geschwurbel, aber auch an subtiler Beeinflussung zugemutet bekommt – oder selbst hervorbringt.

Erstellt: 28.04.2018, 12:56 Uhr

Artikel zum Thema

Die ganzen Leute gibt es nicht

Video Wohl aber das ganze Dorf: Martin Ebel erklärt, warum Singular- und Pluralformen unterschiedlich behandelt werden müssen. Mehr...

Mit «happy aging» glücklicher altern?

Video Anglizismen sind nicht per se schlecht, manche aber nur doof. Martin Ebel nennt Beispiele. Mehr...

Entschuldigen Sie sich nicht (selbst)!

Video Was sagen Sie, wenn Sie einen Fehler gemacht haben? Martin Ebel über angemessene und unangemessene Entschuldigungen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Artikel zum Thema

Stolz ist pfauenhaft

Video Worauf soll man, darf man stolz sein? Das ist nicht nur eine sprachliche Frage. Martin Ebel gibt Antwort. Mehr...

Wenn Künstler arbeiten

Video Positionen, Interventionen: Martin Ebel über die geschwollene Sprache der Kunstkritik. Mehr...

Die schallende Ohrfeige

Video Martin Ebel über die Militarisierung der Sprache durch gedankenlose Metaphern. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Was sind Federer-Fragen?

Video Von Federer, an Federer, um Federer? Martin Ebel über die grassierende Bindestrich-Manie, die vieles vernebelt. Mehr...

Ex und hopp

Video Ehemalige und Verflossene säumen manchen Lebensweg. Wie nennt man sie? Eine simple Vorsilbe reicht nicht. Mehr...

Unsoziale Medien

Video Facebook, Twitter & Co. sind Teil unseres Alltags. Social Media. «Soziale» Medien sind es nicht. Mehr...