«Menschen schauen sich gern süsse Tierchen und Porno an»

Reddit.com ist eine der grössten und einflussreichsten Seiten im Internet. Worüber die User dort diskutieren, das lässt auch Manager Erik Martin staunen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf Platz zwei der gestrigen Reddit-Seite war ein Foto von James Bonds Agentenspielzeug, auf Platz drei ein Waschbär, der Purzelbäume schlägt. Was verrät uns das über die Reddit-Besucher?
Die Leute wollen alberne, absurde Sachen sehen. Und Persönliches: Diese Bond-Waffe zu besitzen war der Kindheitstraum dieses Users. Mit so etwas können sich die Leute identifizieren. Bei uns findet man Unterhaltsames neben ernsthaften Nachrichten. All das hat man in einer Zeitung auch, nur eben klar durch Rubriken voneinander getrennt. Wer ist denn der durchschnittliche Reddit-User? Es sind wohl zwei Drittel Männer zwischen 18 und 34. Aber wir haben auch ein riesiges Make-up-Subreddit, dort sind es dann natürlich vor allem Frauen. Aber auch dort sind es Geeks.

Geeks?
Leute, die sich leidenschaftlich in ein Thema geben und mit anderen fachsimpeln, die ihre Leidenschaft teilen. Da geht es um Details.

Was für Leidenschaften zum Beispiel?
Im Subreddit «Powerwashingporn» tummeln sich etwa Leute, die eine Passion haben für Hochdruckreinigung. Ich verstehe es ja auch nicht! Die posten dann Vorher-Nachher-Bilder von ihrem Steg, den sie gereinigt haben. Oder es gibt das Subreddit «Ian Sleeping»: Dort veröffentlicht einer Bilder seines Mitbewohners beim Schlafen. Angefangen hat das als Scherz, aber die Leute haben den schlafenden Ian ins Herz geschlossen. Als er mal weg war, meldeten sich besorgte User: Sie dachten, er sei gestorben.

Reddit ist bekannt als mächtigster Generator viraler Inhalte. Das bringt Risiken mit sich. Jüngst wurden Bilder der vermeintlichen Fundstelle des entführten malaysischen Flugzeugs gepostet.
Da haben User Tools wie Google Earth angewendet, um das Wrack zu orten und die Bilder der angeblichen Fundorte geteilt. Generell ist es so: Alles kann sehr schnell geteilt und verstärkt werden. Das ganze System umfasst ja die Leute auf Twitter, Journalisten, das Fernsehen ... Und plötzlich hast du dieses riesige Publikum.

Macht Ihnen diese Geschwindigkeit manchmal Angst?
Natürlich. Ein so grosses Publikum zu haben ist zwar inspirirend und lässt einen demütig werden, aber es ist auch erschreckend. Umso mehr, als wir ja nur eine Plattform bieten und die Inhalte nicht direkt von uns stammen. Unsere Kontrollmöglichkeiten sind beschränkt. Natürlich haben wir Moderatoren, die Inhalte löschen können. Aber da den Überblick zu behalten, ist schwer. Nicht nur bei grossen Fällen wie dem malaysischen Flugzeug: Häufig posten die Leute auch Fotos wie: «Schaut her, hier leckt jemand in einem Fastfood-Restaurant an der Glacemaschine.» Wer weiss denn, ob das stimmt? Und plötzlich ist es in den Nachrichten.

Erhalten Sie Hassmails?
Ja – obwohl wir als Plattformmanager ja nicht direkt für die Inhalte verantwortlich sind. Es kommt aber schon vor, dass sich ein Zahnarzt aus irgend einem Kaff meldet und sagt: «Jemand hat etwas Schlechtes über meine Praxis geschrieben! Nehmt es von der Seite.» Dann denk ich mir: «Dude, wir haben eine Million Links jeden Tag, ich habe keine Ahnung, wovon du sprichst.» Aber der Typ tut mir schon leid. Er versteht den Mechanismus einfach nicht. Gleichzeitig glaube ich, dass die Leute mehr und mehr ein Gefühl dafür entwickeln, wie solche Plattformen funktionieren.

Neuerdings posten die Leute Aftersex-Selfies – Fotos, die sie nach dem Sex zeigen.
Jaja – vor, während und nach dem Sex. Menschen schauen sich gern süsse Tierchen und Porno an. Das ist ein universelles Ding. Wenig überraschend.

Was überrascht Sie denn in Bezug auf Reddit?
Die Art, wie Reddit wächst und sich weiterentwickelt, aus der Community heraus. Weil die Leute neugierig sind, etwas schaffen wollen. Ursprünglich konnte man auf Reddit nur Links posten, keine Textbeiträge verfassen. Man verwies also auf ein Bild, ein Video oder News. Das reichte den Leuten aber nicht, sie gingen auf eine andere Seite, wo sie Texte schrieben und dann verlinkten. Wir sagten uns: Okay, offensichtlich wird das gewünscht, und haben diese Möglichkeit integriert. Heute besteht mindestens ein Drittel der Inhalte aus von Usern generiertem Text.

Gibt es nicht auch viele passive Nutzer, die auf der Seite Unmengen von Zeit vertrödeln?
Ich glaube, man ist automatisch involviert, wenn man Inhalte teilt, bewertet oder auch nur beobachtet, wie etwas populär wird. Man ist Teil von etwas.

Und wie zeigt sich dieses Gemeinschaftsgefühl?
Auf Reddit gibt es zum Beispiel eine Dogecoin-Community. Dogecoin ist eine Kryptowährung wie Bitcoin, also digitales Geld, und das Logo ist der Kopf eines Hundes, der zur Internetikone wurde. Diese Community hat eine jamaikanische Bobmannschaft unterstützt, damit die nach Sotschi konnte. Oder es gab diesen Nascar-Fahrer, der keine Sponsoren hatte, und die Community hat innerhalb von kürzester Zeit 50 000 Dollar gesammelt. Seither fährt er mit diesem lustigen Hundekopf auf der Kühlerhaube – eine unglaubliche Geschichte, nicht?

Erstellt: 11.04.2014, 16:48 Uhr

Erik Martin

Der Mann hinter Reddit.com

Erik Martin (35) ist der General Manager von Reddit.com und wurde 2012 vom «Time Magazine» auf die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt gewählt. Mit 112 Millionen Besuchern pro Monat (unique clients, Stand: Ende Februar 2014) ist Reddit eine der grössten Websites der Welt. «Reddit» setzt sich zusammen aus den englischen Verben «to read» (lesen) und «to edit» (bearbeiten). Registrierte NutzerInnen können Inhalte verfassen und verlinken; anschliessend stimmen die User über die Platzierung jedes einzelnen Beitrags auf der Webseite ab, indem sie einzelne Beiträge entweder nach oben oder nach unten wählen. Reddit ist in Unterkategorien, sogenannte Subreddits gegliedert. (Bild: Sabina Bobst)

Artikel zum Thema

Facebook übernimmt Instagram

Kurz vor dem geplanten Börsengang wagt das soziale Netzwerk Facebook noch eine dicke Übernahme: Das Unternehmen schluckt für rund eine Milliarde Dollar den Fotodienst Instagram. Mehr...

Das Selfie der Oscar-Nacht

Schnappschuss Dieses Foto von Ellen DeGeneres mit zahlreichen Hollywood-Stars verbreitete sich rasend schnell in den Social-Media-Kanälen. Mehr...

Die eigenwillige Frau Sandberg

«Wir machen uns das Leben schwer, indem wir uns zurückziehen, anstatt uns reinzuhängen»: Facebooks Nummer 2 lanciert in den USA eine neue Geschlechterdebatte. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Bitte lächeln: Frankie die Bordeauxdogge stellt sein Löwenkostüm zur Schau. Er nimmt mit seinem Herrchen an der Tompkins Square Halloween Hundeparade in Manhattan teil (20. Oktober 2019).
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...