Zum Hauptinhalt springen

Alle Robben an die Leine

Gabriel Vetter über eine Entwicklung, die ein bisschen weit geht.

Unser Kolumnist Gabriel Vetter.
Unser Kolumnist Gabriel Vetter.
Hazel Brugger

Eine der interessantesten Pressemeldungen war vor zwei Tagen aus Schweden zu vernehmen: In Stockholm fordert eine Hundehalterin geschlechtergeteilte Hundezonen in öffentlichen Parks. Was erst klingt wie die logische Weiterführung des Frauenparkplatzes mit tierischen Mitteln – also der Wunsch nach öffentlichem Raum, wo Frauen unter sich mit ihren Vierbeinern umherspazieren können –, ist etwas mehrschichtiger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.