Zum Hauptinhalt springen

Atomphysiker spurlos verschwunden

Ein berühmter Atomphysiker ist verschwunden. Marco Poloni spekuliert darüber, was passiert ist. Die Kunsthalle Bern zeigt das Ergebnis.

Thomas Allenbach
Sehen wir, was wir sehen wollen? Filmstill «Black Hole», 2009.
Sehen wir, was wir sehen wollen? Filmstill «Black Hole», 2009.
Courtesy Campagne Première Berlin

Eine Reise ohne Wiederkehr: Am 26. März 1938 bestieg der italienische Physiker Ettore Majorana in Palermo das Postschiff, das ihn nach Neapel bringen sollte, wo er an der Universität lehrte. Dort aber kam er nie an. Seither ranken sich wilde Gerüchte um das Schicksal des Einzelgängers, der als einer der brillantesten Köpfe und wichtigsten Physiker seiner Generation gilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen