Zum Hauptinhalt springen

Der Mann mit dem zerfurchten Gesicht entpuppt sich als zärtlicher Dokfilmer

Rocksänger Lou Reed zeigte in Nyon seinen ersten Film: über seine 100-jährige Grosscousine, eine jüdische Immigrantin, und ihr furchtloses Leben.

Ein harter Bursche, ganz begeistert: Lou Reed.
Ein harter Bursche, ganz begeistert: Lou Reed.
Keystone

Etwas stimmt nicht mit seinem Gesicht. Man hat ihn so oft gesehen, an zahllosen Konzerten, am Fernsehen, im Interview. Sein verschlossener Ausdruck dabei, das zerfurchte Gesicht eines 68-jährigen Mannes, der alle Exzesse durchlebt hat und von sich einmal sagte: «My week beats your year», meine Woche übertrifft dein Jahr. Und dann fällt einem ein, was nicht stimmt: Lou Reed lächelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.