Zum Hauptinhalt springen

Der sexistische Fussgängerstreifen

Die Stadt Bern will «geschlechtergerechter formulieren». Wörter wie «Fussgängerstreifen», «Mannschaft» und «Mitarbeitergespräch» sollen verschwinden. Wann kommt der Bärinnengraben?

Geschlechtsneutral formulieren: Zebra-, nicht Fussgangerstreifen, bitte sehr.
Geschlechtsneutral formulieren: Zebra-, nicht Fussgangerstreifen, bitte sehr.
Keystone

Soll noch jemand sagen, Bern sei langsam und rückständig. Das Vorurteil ist unhaltbar, hält man sich die wertvolle Pionierarbeit auf dem Gebiet der Soziolinguistik vor Augen, die an der Aare geleistet wird. Gestern veröffentlichte die Stadtberner Fachstelle für die Gleichstellung von Frau und Mann einen neuen Sprachleitfaden. Er ist für die Stadtverwaltung verbindlich und soll ihr das «geschlechtergerechte Formulieren» nahebringen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.