Zum Hauptinhalt springen

«Expats trauen den Schweizer Schulen nicht»

Expats sollen mit Vereinbarungen besser integriert werden. Gilt das auch für Schüler von internationalen Schulen? Die Leiterin der Zürcher Fachstelle für Integrationsfragen gibt Auskunft.

Schüler an der Zurich International School in Adliswil. (26. September 2008)
Schüler an der Zurich International School in Adliswil. (26. September 2008)
Keystone
Prinz Haakon von Norwegen besucht mit seiner Familie die International School in Adliswil. (1. September 2011)
Prinz Haakon von Norwegen besucht mit seiner Familie die International School in Adliswil. (1. September 2011)
Keystone
1 / 2

Expats sollen über Vereinbarungen besser integriert werden, wie der TA heute berichtete. Die Integration von Ausländern läuft auch über deren Kinder. Wie sieht die Situation in internationalen Schulen aus? Den Kindern kommt eine wichtige Rolle zu – und das bereits in der Primarschule. Eltern lernen über die Kinder Schweizer Eltern kennen. Diese Kontaktmöglichkeiten fördern die Integration. In internationalen Schulen bleiben ausländische Kinder aber häufig unter sich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.