Zum Hauptinhalt springen

Grillieren ist doof

Grillieren hat nur einen entfernten Zusammenhang mit gepflegter Küche. Es ist der erfolglose Versuch tollpatschiger Machos, gut zu kochen. Der Auftakt zu unserer Miniserie.

Reaktionäres Hobby: Beim Grillieren hat der Mann das Sagen.
Reaktionäres Hobby: Beim Grillieren hat der Mann das Sagen.

«Wann ist ein Mann ein Mann?», fragte einst Herbert Grönemeyer in einem seiner frühen Hits. Jetzt endlich wissen wir die Antwort: wenn er am Grill steht. Grillieren ist Männersache. Ob dabei mit Holzkohle oder Gas geheizt wird, ist Nebensache. Das atavistische Vergnügen, rohes Fleisch auf einen heissen Rost zu knallen, ist in der postmodernen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts zu einer der wenigen Tätigkeiten geworden, wo noch richtige Männer gefragt sind. Deshalb sind Frauen hinter dem Grill etwa so selten anzutreffen wie auf den Teppichetagen von Unternehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.