Zum Hauptinhalt springen

«Gute Besserung, liebe Leidgenossen»

Nun wird wieder landauf, landab an patriotischen 1.-August-Reden gefeilt. Redaktion Tamedia gibt hier eine kleine Bastelanleitung.

Daniel Arnet
Und alle hören gebannt zu: Die Bevölkerung an der 1.-August-Feier 2010 im Walliser Dorf Grimentz.
Und alle hören gebannt zu: Die Bevölkerung an der 1.-August-Feier 2010 im Walliser Dorf Grimentz.
Keystone
... Raketen ...: Menschen feuern am 1. August 2010 in Zürich eine Rakete ab.
... Raketen ...: Menschen feuern am 1. August 2010 in Zürich eine Rakete ab.
Keystone
... rote Fahnen mit weissem Kreuz: Fahnenschwinger auf dem Rütli am 1. August 2010.
... rote Fahnen mit weissem Kreuz: Fahnenschwinger auf dem Rütli am 1. August 2010.
Keystone
Was machen Sie mit den Händen? Alt-Bundesrat Christoph Blocher bei seiner Festrede zum Nationalfeiertag 2008 in Vorderthal SZ.
Was machen Sie mit den Händen? Alt-Bundesrat Christoph Blocher bei seiner Festrede zum Nationalfeiertag 2008 in Vorderthal SZ.
Keystone
Er umfasst alles: Bundespräsident Pascal Couchepin hielt 2008 eine Rede in Tuggen SZ.
Er umfasst alles: Bundespräsident Pascal Couchepin hielt 2008 eine Rede in Tuggen SZ.
Keystone
Er winkt das Publikum näher: Bundesrat Ueli Maurer spricht an der Nationalfeier 2009 in Marthalen ZH.
Er winkt das Publikum näher: Bundesrat Ueli Maurer spricht an der Nationalfeier 2009 in Marthalen ZH.
Keystone
1 / 8

Eine Rede, Raketen und rote Fahnen mit weissem Kreuz – das sind nebst den kulinarischen Genüssen wie Cervelat und Fendant die wichtigsten Bestandteile einer 1.-August-Feier. Dieses Jahr feiern wir das 720-jährige Bestehen der Eidgenossenschaft. Der Gründungsmythos von 1291 wird allerdings erst seit dem 19. Jahrhundert gefeiert und die Ansprach zur Nation wurde erst ab den 1930er-Jahren ein fester Bestandteil im Protokoll des Bundespräsidenten. Seither wetteifern auch Lokalpolitiker um die Gunst der Bevölkerung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen