Zum Hauptinhalt springen

Ich bin dem Zwerchfell sein Coiffeur

Gabriel Vetter über den verdammten Schalter der Nachttischlampe und Homöopathie.

Unser Kolumnist Gabriel Vetter.
Unser Kolumnist Gabriel Vetter.
Hazel Brugger

Manchmal, wenn ich des Nachts nicht schlafen kann und nicht dösend darniederliege, sondern mich gedanklich nervös durch meine abverheite Biografie fägnäschte, frage ich mich manchmal, ob ich vielleicht den falschen Beruf gelernt habe. Meistens beruhige ich mich dann ziemlich schnell von selber wieder, weil mir in den Sinn kommt, dass ich zum Glück gar keinen Beruf gelernt habe. Ich rede mir dann ein: Hör mal, Jungchen, Du bist ein Gschichtli-Verzeller! Du bringst die Menschen zum Lachen! Das ist ein Beruf, den die Menschen da draussen immer brauchen werden, wie Coiffeur!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.