Zum Hauptinhalt springen

Ich habe nichts gegen Männer

Güzin Kar über die Unverzichtbarkeit einer Kultur des Ernstnehmens.

Unsere Kolumnistin Güzin Kar.
Unsere Kolumnistin Güzin Kar.
Martin Ruetschi, Keystone

Natürlich kann man die weltweite «MeToo»-Aktion, unter der Frauen ihre Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt schildern, kritisieren. Natürlich darf man Zweifel anmelden, ob es richtig sei, dass Frauen «Ich auch» sagen anstatt «Er wars», dass sie mit dem Finger auf sich selbst zeigen, anstatt den Täter blosszustellen. Man kann selbstverständlich den Voyeurismus anprangern, den die Beschreibungen der Übergriffe da und dort evozieren. Aber eines kann man der Aktion nicht vorwerfen: dass sie wirkungslos sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.