Zum Hauptinhalt springen

Japanischer Preis für Schweizer Grafiker

Der Willisauer Grafiker Niklaus Troxler hat zwei Hauptpreise des Tokyo Type Directors Club (TDC) gewonnen.

Der Grafiker Niklaus Troxler kann sich über zwei Auszeichnungen des Tokyo Type Directors Club freuen.
Der Grafiker Niklaus Troxler kann sich über zwei Auszeichnungen des Tokyo Type Directors Club freuen.
Keystone

Ausgezeichnet werden Plakate für ein Jazzkonzert in Willisau sowie für eine Plakat-Aktion der Stadt Heidelberg mit dem Text «Schluss mit der Schwarzmalerei».

Der Tokyo TDC zeichnet jährlich die besten Designs mit Schrift aus. Dieses Mal haben 3146 Teilnehmende ihre Arbeiten eingereicht, davon waren 2191 Japaner. Bei den Hauptpreisen dominierten die Ausländer jedoch klar. Zu den Preisträgern der zwölf Auszeichnungen zählen neben Troxler Grafiker aus Israel, Grossbritannien, Frankreich, Deutschland oder China.

Die Preisübergabe erfolgt laut Angaben von Niklaus Troxler am 4. April in Tokio. Im Rahmen des Type Directors Day wird er an der im Jahre 1900 gegründeten Joshibi University of Art and Design seine Arbeiten vorstellen.

SDA/dj

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch