Zum Hauptinhalt springen

Krüppel und Kindermörder

Nach der Identifizierung seines Skeletts wird diskutiert: Wer war der von Shakespeare verewigte König Richard III. wirklich? Eine Annäherung.

Anhand des Schädels haben Forscher ein dreidimensionales Modell des Kopfes von Richard III. erstellt. (5. Februar 2013)
Anhand des Schädels haben Forscher ein dreidimensionales Modell des Kopfes von Richard III. erstellt. (5. Februar 2013)
Reuters
Die Andeutung eines Lächelns ist in der Rekonstruktion des Gesichts zu sehen. (5. Februar 2013)
Die Andeutung eines Lächelns ist in der Rekonstruktion des Gesichts zu sehen. (5. Februar 2013)
Reuters
Der Schädel verfügt noch über fast alle Zähne.
Der Schädel verfügt noch über fast alle Zähne.
Keystone
1 / 11

«Ich bin entschlossen, mich als Schurke zu erweisen, und die eitlen Vergnügungen dieser Tage zu hassen.» Mit diesen Worten eröffnet Richard, Duke of Gloucester, in William Shakespeares Drama «Richard III.» die Handlung und sein Komplott, das ihn an die Spitze des Königreichs bringt. Als sein Bruder Edward IV. überraschend stirbt, sieht er seine Chance gekommen: Die minderjährigen Söhne werden für illegitim erklärt und verschwinden im Tower. Am Ende des 3. Aktes wird Richard zum König gekrönt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.