Zum Hauptinhalt springen

«Man sieht, was man selbst prophezeit»

Andy Clark hat eine der einflussreichsten philosophischen Schriften der letzten Jahrzehnte verfasst. Ein Gespräch über die Realität und unseren Geist.

Es gibt zwei Arten von Philosophen. Die einen kommentieren, erklären und verteidigen die Theoriegebäude, in denen sie leben. Die andere Art ist eine verschwindende Minderheit – sie errichten ein ganz neues Gebäude. Mut gehört dazu, ein brillanter Kopf, Offenheit gegenüber allem, was die neue Struktur stützt, Sturheit gegenüber jenen, die sie attackieren, bisweilen auch ein Hang zur Exzentrik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.