Zum Hauptinhalt springen

Millionenteure «Hobbit»-Verfilmung droht zu scheitern

Der Filmgigant MGM steckt in der Krise. Nun hat sich Starregisseur Guillermo del Toro aus dem Megaprojekt «Der kleine Hobbit» zurückgezogen.

Guillermo del Toro: Dem bekannten Regisseur wurden die ewigen Verzögerungen bei MGM zu viel.
Guillermo del Toro: Dem bekannten Regisseur wurden die ewigen Verzögerungen bei MGM zu viel.
Keystone

Guillermo del Toro hat die Konsequenzen gezogen: Nachdem es bei der Tolkien-Verfilmung «Der kleine Hobbit» immer wieder Verzögerungen gab, hat der Starregisseur endgültig genug. Vor zwei Jahren nahm del Toro seine Tätigkeit bei dem millionenschweren Projekt auf. Und obwohl die Planung laut dem Filmemacher schon weit fortgeschritten ist, zögerte die zuständige Produktionsfirma MGM den Drehbeginn bisher immer wieder hinaus. Der Weggang des bekannten Regisseurs ist ein herber Verlust für MGM. Auch der zuständige Produzent Peter Jackson teilt die Verärgerung del Toros. Es sei fraglich, ob das Projekt überhaupt noch verwirklicht werden könne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.