Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Mit 2800 Franken können Sie einem Kind das Leben retten»

Brauchen Hilfe – aber welche nützt wirklich? Flüchtlinge in der griechischen Grenzstadt Idomeni. (23. April 2016)
Malaria-Bekämpfung als effektives Mittel: Ein pakistanisches Kind schläft unter einem Moskitonetz. (26. Mai 2009)
Erfolgreich bekämpfte Infektionskrankheit: Pockenimpfung am Flughafen London, 1978.
1 / 3

Warum soll ausgerechnet die Stadt Zürich Geld für effektiven Altruismus aufwenden?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin