Zum Hauptinhalt springen

Nichts ist ohne Alternative – auch nicht der Kapitalismus

Mord und Vertreibung sind nicht kompliziert: Flüchtlinge im Kongo, wo das grösste Massaker seit dem Zweiten Weltkrieg stattfindet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.