Stichwort:: Wikipedia

News

Wohin mit Julian Assange?

Video Der Vater des Wikileak-Gründers fordert die Rückführung seines Sohnes nach Australien. Britische Abgeordnete sehen den Fall anders. Mehr...

Aufstand gegen die Zensur

Wikipedia sperrt sich selbst, jetzt warnen auch Wissenschaftler: Die EU-Urheberrechtsreform sorgt für Aufregung. Mehr...

Bundesbeamte änderten 5500 Wikipedia-Artikel

Angestellte des Bundes versuchten offenbar, Wikipedia-Einträge schönzufärben. Die Enzyklopädie hat darum sogar Computer des Bundes gesperrt. Mehr...

Als das Wissen zum Selbstläufer wurde

Vor 15 Jahren ging Wikipedia online. Heute ist es die grösste Enzyklopädie der Welt. Unter der rückläufigen Autorenzahl könnte aber die Qualität leiden. Mehr...

Das Apple-Auto fährt – aber erst 2020

Digital kompakt +++ Windows-10-Service-Vertrag in der Kritik +++ Irreführende Wissenschaft bei Wikipedia +++ Gratis-WLAN für Flüchtlinge. Mehr...

Interview

«Die Mittelklasse wird ausgehöhlt»

Interview Wirtschaftsprofessor Erik Brynjolfsson von der US-Eliteuniversität MIT glaubt, dass die technologische Entwicklung Millionen von Jobs zerstört. Mehr...

«Ich will kein Diktator sein»

Interview Wikipedia-Gründer Jimmy Wales über die Internet-Community, die britische Monarchie und Edward Snowden. Mehr...

«Manche Leute meinen, ich sei Kommunist»

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales ist ein Mann mit einer Mission: Wir sollen im Internet nicht nur shoppen, sondern Antworten finden. Mehr...

Zum Geburtstag will der Wikipedia-Chef die ganze Welt umarmen

Jimmy Wales hat mit Wikipedia die Welt verändert. Aber die Frage bleibt: wie gut dieses Wissen wirklich? Der Wikipedia-Chef will mehr Qualität – und neue Märkte erobern. Mehr...

Hintergrund

Wie Firmen Google überlisten

Für gute Positionen in den Suchresultaten werden Milliarden investiert. Einige versuchen es auch mit Tricks – doch Google wehrt sich. Mehr...

Es lebe der Widerspruch

Homogene Gruppen neigen dazu, sich zu radikalisieren. Darum sollte man sich häufiger mit Gegenpositionen auseinandersetzen. Mehr...

«Wir sind zwar nicht perfekt, aber ziemlich gut»

Porträt Jimmy Wales, der Mann hinter Wikipedia, war in der Schweiz. Wir haben mit ihm gesprochen. Mehr...

Der Schwarm bei Wikipedia schrumpft

Zu wenig Neue, zu wenig Frauen: Der Online-Enzyklopädie gehen die Autoren aus. Kritiker sprechen von einer Oligarchie der Nerds, die Einsteiger abschreckt. Mehr...

Die Aufräumerin

Lila Tretikov ist die neue Wikipedia-Chefin. Sie verspricht Verbesserungen. Mehr...

Meinung

Idealisten des Internets

Analyse Protest gegen Zensur: Wikipedia geht 24 Stunden vom Netz. Die Internetbranche befürwortet den Protest prinzipiell, tut sich aber mit Wikipedias Aktion zum Teil schwer. Facebook und Google halten Distanz. Mehr...

Service

Was Wikipedia auch noch alles kann

Video Das Onlinelexikon liefert Fakten, lädt zum Schmökern ein – und beherrscht viele weniger bekannte Funktionen, die wir im Video vorstellen. Mehr...


Videos


Wikipedia schlauer und vergnüglicher benutzen
Das Onlinelexikon liefert Fakten, lädt ...

Wohin mit Julian Assange?

Video Der Vater des Wikileak-Gründers fordert die Rückführung seines Sohnes nach Australien. Britische Abgeordnete sehen den Fall anders. Mehr...

Aufstand gegen die Zensur

Wikipedia sperrt sich selbst, jetzt warnen auch Wissenschaftler: Die EU-Urheberrechtsreform sorgt für Aufregung. Mehr...

Bundesbeamte änderten 5500 Wikipedia-Artikel

Angestellte des Bundes versuchten offenbar, Wikipedia-Einträge schönzufärben. Die Enzyklopädie hat darum sogar Computer des Bundes gesperrt. Mehr...

Als das Wissen zum Selbstläufer wurde

Vor 15 Jahren ging Wikipedia online. Heute ist es die grösste Enzyklopädie der Welt. Unter der rückläufigen Autorenzahl könnte aber die Qualität leiden. Mehr...

Das Apple-Auto fährt – aber erst 2020

Digital kompakt +++ Windows-10-Service-Vertrag in der Kritik +++ Irreführende Wissenschaft bei Wikipedia +++ Gratis-WLAN für Flüchtlinge. Mehr...

ZKB löscht heikles Kapitel – und kassiert Rüffel

Am 6. Juli um 10.09 Uhr war sie plötzlich verschwunden, die Wikipedia-Passage über Turbulenzen von 2006/2007 bei der ZKB. Mehr...

Wiki und die starke Frau

Sue Gardner, Chefin des Online-Lexikons Wikipedia, tritt zurück. Die 45-jährige Managerin sieht das offene Internet gefährdet. Tatsächlich plant das FBI offenbar einen Online-Lauschangriff. Mehr...

Strenge Wikipedia-Regeln schrecken Autoren ab

2012 haben rund 35'000 Personen einen Eintrag auf Wikipedia verfasst – 37,5 Prozent weniger als noch fünf Jahre zuvor. Laut einer neuen Studie liegt dies an der restriktiven Kontrolle. Mehr...

Wikipedia laufen die Autoren davon

Das Online-Lexikon schlägt Alarm: Zu wenig Mitarbeiter sind bereit, für Wikipedia zu schreiben. Auch die Vielfalt unter den Schreiberlingen lasse zu wünschen übrig. Mehr...

Alles auf einer Karte

Openstreetmaps Der globale Atlas Openstreetmap.org sammelt frei nutzbare Geodaten. Der Gratisdienst macht den Google-Maps Konkurrenz. Mehr...

Ein Ausfall wäre wie eine Naturkatastrophe

Die Online-Proteste zeigen die Abhängigkeit der Welt vom Internet. Sollte ein Internetblackout länger als ein oder zwei Tage dauern, wären die finanziellen Auswirkungen riesig. Mehr...

Der «Überhacker» im Panikraum

Nach der Schliessung von Megaupload und der Verhaftung von Gründer Kim Schmitz alias «Dr. Kimble» alias Kim Dotcom werden neue Details bekannt. Schmitz rüstet sich zur Schlacht mit der US-Justiz. Mehr...

Wikipedia wieder online

Die englischsprachige Version des Online-Lexikons ist nach einer 24-stündigen Abschaltung wieder im vollen Umfang abrufbar. Mehr...

«Das hat nichts mit gestohlenen Filmen zu tun»

Eine Protestaktion zahlreicher Websites in den USA hat am Mittwoch die wachsenden Spannungen zwischen der Filmindustrie und der High-Tech-Branche verdeutlicht. Mehr...

Wikipedia hüllt sich in Schwarz

Die englischsprachige Version der Internet-Enzyklopädie steht für 24 Stunden im Zeichen des Protests gegen geplante Urheberrechtsgesetze in den USA. Zahlreiche weitere Internetseiten sind ebenfalls offline. Mehr...

«Die Mittelklasse wird ausgehöhlt»

Interview Wirtschaftsprofessor Erik Brynjolfsson von der US-Eliteuniversität MIT glaubt, dass die technologische Entwicklung Millionen von Jobs zerstört. Mehr...

«Ich will kein Diktator sein»

Interview Wikipedia-Gründer Jimmy Wales über die Internet-Community, die britische Monarchie und Edward Snowden. Mehr...

«Manche Leute meinen, ich sei Kommunist»

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales ist ein Mann mit einer Mission: Wir sollen im Internet nicht nur shoppen, sondern Antworten finden. Mehr...

Zum Geburtstag will der Wikipedia-Chef die ganze Welt umarmen

Jimmy Wales hat mit Wikipedia die Welt verändert. Aber die Frage bleibt: wie gut dieses Wissen wirklich? Der Wikipedia-Chef will mehr Qualität – und neue Märkte erobern. Mehr...

Wie Firmen Google überlisten

Für gute Positionen in den Suchresultaten werden Milliarden investiert. Einige versuchen es auch mit Tricks – doch Google wehrt sich. Mehr...

Es lebe der Widerspruch

Homogene Gruppen neigen dazu, sich zu radikalisieren. Darum sollte man sich häufiger mit Gegenpositionen auseinandersetzen. Mehr...

«Wir sind zwar nicht perfekt, aber ziemlich gut»

Porträt Jimmy Wales, der Mann hinter Wikipedia, war in der Schweiz. Wir haben mit ihm gesprochen. Mehr...

Der Schwarm bei Wikipedia schrumpft

Zu wenig Neue, zu wenig Frauen: Der Online-Enzyklopädie gehen die Autoren aus. Kritiker sprechen von einer Oligarchie der Nerds, die Einsteiger abschreckt. Mehr...

Die Aufräumerin

Lila Tretikov ist die neue Wikipedia-Chefin. Sie verspricht Verbesserungen. Mehr...

Schnitzeljagd im Internet

Knobeln mit Wikipedia, Spass mit Google: Webdienste lassen sich zu Gesellschaftsspielen umfunktionieren. Mehr...

Die Vollendung von Wikipedia

Hintergrund Die Arbeit an der Online-Enzyklopädie sei weitgehend abgeschlossen, behauptet eine Studie. Wikipedia widerspricht. Mehr...

Sightseeing mit dem Smartphone

Ob historische Stätte, Bäckerei oder Pub: In der walisischen Stadt Monmouth sind an Gebäuden 1000 Codes angebracht. Scannt man sie mit dem Smartphone, erhält man die entsprechenden Informationen. Mehr...

Die Wörterdiebe

Der Schweizer Bestsellerautor Michael Theurillat hat für seinen neuen Roman wortwörtlich von Wikipedia abgekupfert. Ist das schlimm? Mehr...

Wikipedia lehrt Schüler recherchieren

Die Betreiber der Online-Enzyklopädie wollen deutschen Schülern den richtigen Umgang mit dem Medium näher bringen. In Workshops sollen sie lernen, nicht alles auf Wikipedia für bare Münze zu nehmen. Mehr...

Die schlimmsten Wikipedia-Manipulationen

Hintergrund Das Mitmachlexikon wird am 15. Januar zehn Jahre alt. Weltweit sind fast 18 Millionen Artikel in rund 270 Sprachen entstanden. Einige von ihnen wurden auch gefälscht oder geschönt. Wir zeigen die bekanntesten Fälle. Mehr...

Das Wiki-Prinzip

Am 15. Januar 2001 startete das Mitmachlexikon Wikipedia. Seither sind weltweit fast 18 Millionen Artikel in 270 Sprachen entstanden. Was sind die Gründe des Erfolgs? Mehr...

Wikipedia-Gründer macht Verlegern Mut

Jimmy Wales sieht in kostenpflichtigen Apps und der Bezahlung von Kleinstbeträgen einen Hoffnungsschimmer für Medienhäuser. Büchern und Zeitungen prophezeit er noch eine lange Zukunft. Mehr...

Wikipedia feiert millionsten Artikel – Schweizer Firmen schreiben fleissig mit

Das Mitmach-Lexikon ist zu einer der wichtigsten Informationsquellen im Internet geworden. Mehr...

Idealisten des Internets

Analyse Protest gegen Zensur: Wikipedia geht 24 Stunden vom Netz. Die Internetbranche befürwortet den Protest prinzipiell, tut sich aber mit Wikipedias Aktion zum Teil schwer. Facebook und Google halten Distanz. Mehr...

Was Wikipedia auch noch alles kann

Video Das Onlinelexikon liefert Fakten, lädt zum Schmökern ein – und beherrscht viele weniger bekannte Funktionen, die wir im Video vorstellen. Mehr...

Wikipedia schlauer und vergnüglicher benutzen
Das Onlinelexikon liefert Fakten, lädt ...

Stichworte

Autoren

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!