Zum Hauptinhalt springen

Schöner wohnen mit Lenny Kravitz

Lenny Kravitz hat eine Möbelkollektion entworfen. Und wie wär das bei Gölä? Oder Shia LaBeouf?

Legt man das weisse Schaffellzierkissen auf den Couchtisch «Catru», kann man sich draufsetzen wie auf einen Hocker – sagt der Hersteller des Stücks und nennt die Clubs im New York der 70er als Inspirationsquelle. Das Ganze sieht dann ein bisschen aus wie ein wuscheliger Hund, der auf einer altmodischen Baby-Waage eingeschlafen ist.

«Catru» entworfen hat der Sänger Lenny Kravitz. Seit letzter Woche kann man den Tisch aus rostfreiem Stahl beim amerikanischen Möbelhaus CB2 kaufen; zusammen mit zwanzig weiteren Einrichtungsgegenständen des Gitarrengotts. Seit ein paar Jahren schon macht Lenny Kravitz nun als Möbeldesigner von sich reden. Mehrere Häuser gut betuchter Kunden hat er bereits eingerichtet. Vor zwei Jahren interpretierte er Philippe Starcks Stuhlklassiker «Mademoiselle» neu: Viel Schlangenleder und Fell gab es da, eine Kravitz-gewordene Sitzgelegenheit sozusagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.