Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Sein Einfluss auf Hitler schwankte»

Gilt als Vordenker des Dritten Reiches: Alfred Rosenberg (1892 bis 1946).
Schlechter Redner: Rosenberg bei der Eröffnung einer Ausstellung in Berlin am 23. November 1934.
Gestern im US-amerikanischen Wilmington vom Holocaust Memorial Museum präsentiert: 400 Tagebuchseiten aus der Feder Alfred Rosenbergs. Die Einträge stammen aus den Jahren 1934 bis 1944.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin