Zum Hauptinhalt springen

«So hässliche und widrige Dinge sind manchmal modern»

Buffalo-Schuhe und andere Trends der 90er-Jahre sind zurück. Warum, weiss Philosoph Georg Simmel, geboren 1858.

«(...) so hässliche und widrige Dinge sind manchmal modern, als wollte die Mode ihre Macht gerade dadurch zeigen, dass wir ihretwegen das Abscheulichste auf uns nehmen.» Wie konnte es nur soweit kommen, Herr Simmel?
«(...) so hässliche und widrige Dinge sind manchmal modern, als wollte die Mode ihre Macht gerade dadurch zeigen, dass wir ihretwegen das Abscheulichste auf uns nehmen.» Wie konnte es nur soweit kommen, Herr Simmel?
Instagram Dappersam/ Instagram Buffalo Shoes
«Der Nachahmungstrieb als Prinzip charakterisiert eine Entwicklungsstufe, auf der der Wunsch nach zweckmässiger persönlicher Tätigkeit lebendig, aber die Fähigkeit, individuelle Inhalte für sie oder aus ihr zu gewinnen, nicht vorhanden ist.»
«Der Nachahmungstrieb als Prinzip charakterisiert eine Entwicklungsstufe, auf der der Wunsch nach zweckmässiger persönlicher Tätigkeit lebendig, aber die Fähigkeit, individuelle Inhalte für sie oder aus ihr zu gewinnen, nicht vorhanden ist.»
Pexels
«Dass die Mode so ein blosses Erzeugnis sozialer oder auch formal psychologischer Bedürfnisse ist, wird vielleicht durch nichts stärker erwiesen, als dadurch, dass in sachlicher, ästhetischer oder sonstiger Zweckmässigkeitsbeziehung unzählige Male nicht der geringste Grund für ihre Gestaltungen auffindbar ist.»
«Dass die Mode so ein blosses Erzeugnis sozialer oder auch formal psychologischer Bedürfnisse ist, wird vielleicht durch nichts stärker erwiesen, als dadurch, dass in sachlicher, ästhetischer oder sonstiger Zweckmässigkeitsbeziehung unzählige Male nicht der geringste Grund für ihre Gestaltungen auffindbar ist.»
Reuters
«Sobald eine frühere Mode einigermassen aus dem Gedächtnis geschwunden ist, liegt kein Grund vor, sie nicht wieder zu beleben (...).»
«Sobald eine frühere Mode einigermassen aus dem Gedächtnis geschwunden ist, liegt kein Grund vor, sie nicht wieder zu beleben (...).»
Instagram Marchmallow.store/ Instagram Flores.ser/
«Es kann sogar in ganzen Kreisen innerhalb einer ausgedehnten Gesellschaft Mode werden, sich unmodern zu tragen – eine der merkwürdigsten sozialpsychologischen Komplikationen (...)».
«Es kann sogar in ganzen Kreisen innerhalb einer ausgedehnten Gesellschaft Mode werden, sich unmodern zu tragen – eine der merkwürdigsten sozialpsychologischen Komplikationen (...)».
Instagram Buffalo Shoes
Ungehorsam gegenüber der Masse, aus der man herausstechen will, könnte man durch «Oppositio» erreichen. Doch: «Wer sich bewusst unmodern trägt oder benimmt, erreicht das damit verbundene Individualisierungsgefühl nicht eigentlich durch eigene individuelle Qualitikation, sondern durch blosse Negation des sozialen Beispiels (...).»
Ungehorsam gegenüber der Masse, aus der man herausstechen will, könnte man durch «Oppositio» erreichen. Doch: «Wer sich bewusst unmodern trägt oder benimmt, erreicht das damit verbundene Individualisierungsgefühl nicht eigentlich durch eigene individuelle Qualitikation, sondern durch blosse Negation des sozialen Beispiels (...).»
Instagram Takoutfits
«(...) das neue Kleid (...) lässt die streng modischen Menschen jeweils relativ uniformiert erscheinen.»
«(...) das neue Kleid (...) lässt die streng modischen Menschen jeweils relativ uniformiert erscheinen.»
Instagram Outfithypecloth/ Instagram Buffalo Shoes
«(...) gleich gekleidete Menschen benehmen sich relativ gleichartig.»
«(...) gleich gekleidete Menschen benehmen sich relativ gleichartig.»
Pexels
«Das Wesen der Mode besteht darin, dass immer nur ein Teil der Gruppe sie übt, die Gesamtheit aber sich erst auf dem Wege zu ihr befindet. Jedes Wachstum ihrer treibt sie ihrem Ende zu, weil eben dies die Unterschiedlichkeit aufhebt.»
«Das Wesen der Mode besteht darin, dass immer nur ein Teil der Gruppe sie übt, die Gesamtheit aber sich erst auf dem Wege zu ihr befindet. Jedes Wachstum ihrer treibt sie ihrem Ende zu, weil eben dies die Unterschiedlichkeit aufhebt.»
Reuters
«Dass in der gegenwärtigen Kultur die Moden ungeheuer überhand nimmt – in bisher fremde Provinzen einbrechend (...), das Tempo ihres Wechsels unaufhörlich stiegernd (...) ist nur die Verdichtung eines zeitpsychologischen Zuges.»
«Dass in der gegenwärtigen Kultur die Moden ungeheuer überhand nimmt – in bisher fremde Provinzen einbrechend (...), das Tempo ihres Wechsels unaufhörlich stiegernd (...) ist nur die Verdichtung eines zeitpsychologischen Zuges.»
Keystone
«Deshalb gehört zu den Gründen, aus denen die Mode heute so stark in das Bewusstsein beherrscht, auch der, dass die grossen, dauernden, unfragelichen Überzeugungen mehr und mehr an Kraft verlieren.»
«Deshalb gehört zu den Gründen, aus denen die Mode heute so stark in das Bewusstsein beherrscht, auch der, dass die grossen, dauernden, unfragelichen Überzeugungen mehr und mehr an Kraft verlieren.»
Reuters
«Der Wechsel der Mode zeigt das Mass der Abstumpfbarkeit der Nervenreize an; je nervöser ein Zeitalter ist, desto rascher werden seine Moden wechseln.»
«Der Wechsel der Mode zeigt das Mass der Abstumpfbarkeit der Nervenreize an; je nervöser ein Zeitalter ist, desto rascher werden seine Moden wechseln.»
Reuters
«(...) je rascher die Mode wechselt, desto billiger müssen die Dinge werden; und je billiger sie werden, zu desto rascherem Wechsel der Mode laden sie die Konsumenten ein und  zwingen sie die Produzenten.»
«(...) je rascher die Mode wechselt, desto billiger müssen die Dinge werden; und je billiger sie werden, zu desto rascherem Wechsel der Mode laden sie die Konsumenten ein und zwingen sie die Produzenten.»
Reuters
1 / 15

Kennen Sie Georg Simmel? Kürzlich musste ich an ihn denken. Nämlich, als ein paar Buffalo-Schuhe an abgesägten, ausgestellten Hosenbeinen an mir vorbeigingen. «Wüst, schrecklich!», schimpfte ich innerlich, schämte mich für meine Biederkeit und fragte mich, ob ich nicht doch was verpasst habe.

Der deutsche Soziologe und Philosoph Georg Simmel hat sich in seinem Text «Philosophie der Mode» von 1905 mit Trends, Modeopfern und der Motivation, hässliche Kleider zu tragen, beschäftigt. Lesen und sehen Sie selbst, wie er für all das eine Erklärung findet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch