Zum Hauptinhalt springen

«Solche Veröffentlichungen könnten Nachahmungstäter motivieren»

Der deutsche Philosoph Detlef Horster über die sozialen Folgen von 9/11, Befürchtungen vor weit grösseren Anschlägen und den entscheidenden Faktor, wo man vor zehn Jahren von den Anschlägen erfuhr.

Flug 11 der American Airlines, eine Boeing 767, wird auf dem Weg von Boston nach Los Angeles gekidnappt und von Terroristen der al-Qaida in den Nordturm des World Trade Centers in New York gesteuert.
Flug 11 der American Airlines, eine Boeing 767, wird auf dem Weg von Boston nach Los Angeles gekidnappt und von Terroristen der al-Qaida in den Nordturm des World Trade Centers in New York gesteuert.
Youtube
Flug 175 der United Airlines wird auf derselben Strecke ebenfalls entführt und in den WTC-Südturm geflogen.
Flug 175 der United Airlines wird auf derselben Strecke ebenfalls entführt und in den WTC-Südturm geflogen.
Keystone
US-Präsident George W. Bush wendet sich in einer Fernsehansprache an die Nation und erklärt den Terroristen und denjenigen, die sie unterstützen, den Krieg.
US-Präsident George W. Bush wendet sich in einer Fernsehansprache an die Nation und erklärt den Terroristen und denjenigen, die sie unterstützen, den Krieg.
Keystone
1 / 11

Herr Horster, welche Erinnerungen haben Sie an den 11. September 2001? Als die Anschläge von New York geschahen, war ich für eine Gastprofessur an der Universität im südafrikanischen Port Elizabeth. Ich diskutierte mit den Kollegen über das Gesehene, und dabei herrschte eine eigentümliche Sachlichkeit und überhaupt keine Aufregung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.