Übersetzt heisst es «Schreibtischoberfläche»

Martin Ebel über merkwürdige Wörter, mit denen wir uns in der Computerwelt orientieren.

Begriffe aus der Natur und der Bürowelt werden neu benutzt. (Video: Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vorbild war die «Comma Queen» des «New Yorker», die im Video auf sprachliche Tücken hinwies. Unser «Comma King» ist Martin Ebel. Seit zwei Jahren behandelt der Literaturredaktor jede Woche unter dem Motto «Gutes Deutsch in aller Kürze» ein sprachliches Thema: von kniffligen Grammatikfragen über Modewörter und Management-Blähdeutsch bis zu Anglizismen und dem heiklen Gebiet der geschlechtergerechten Ausdrucksweise.

(Redaktion Tamedia)

Erstellt: 04.05.2019, 09:13 Uhr

Artikel zum Thema

Toxische Männlichkeit

Video Martin Ebel über ein neues gesellschaftliches Killerwort, das Sie lieber vermeiden sollten. Mehr...

Schande! Aber über wen?

Martin Ebel über das heikle Wort «schänden» und die fatale Denkweise, die es mitschleppt. Mehr...

«Das macht sich gut fürs Firmenimage»

Aber warum müssen wir uns mit dem Modewort «diversity» die Zunge verrenken? Martin Ebel über bessere Alternativen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Oh, Olive!
Tingler Der Zauber der Deduktion
Geldblog Bell leidet wegen Schweinepest

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Drei falsche Freunde

Video Sack, Puff, Plausch: Martin Ebel über Wörter, die in der Mundart etwas anderes meinen als im Hochdeutschen. Mehr...

Glücklich im Li-li-Land

Video Gipfeli, Gschpänli, Schöns Tägli: Martin Ebel über die Liebe der Schweizer zu ihrem Heimeligkeitssuffix. Mehr...

Das scheusslichste Bürokratenwort

Video Es heisst «beinhalten», und Sie sollten es meiden wie die Pest. Mehr...