Zum Hauptinhalt springen

Und es gibt sie doch: Frauen jenseits von Berlusconi

Sie sind schön und wollen nur hinter den Herd oder ins Fernsehen: Die Frauen aus dem Bel Paese. Doch es gibt auch andere wie beispielsweise Gianna Nannini oder Oriana Fallaci, die mit Berlusconi, Ruby & Co. wenig am Hut haben.

Sofia Villani Scicolone (1934- ), bekannt als Sofia Loren, ist eine der berühmtesten italienischen Schauspielerinnen und ein Weltstar. Aufgewachsen ist sie im kleinen Fischerdorf Pozzuoli, unweit von Neapel. Mit 26 Jahren schafft sie den Durchbruch und erhält für ihre Rolle im Film «La Ciociara» (1960) von Vittorio De Sica einen Oscar. Bis heute hat sie in mehr als 100 Filmen mitgewirkt.
Sofia Villani Scicolone (1934- ), bekannt als Sofia Loren, ist eine der berühmtesten italienischen Schauspielerinnen und ein Weltstar. Aufgewachsen ist sie im kleinen Fischerdorf Pozzuoli, unweit von Neapel. Mit 26 Jahren schafft sie den Durchbruch und erhält für ihre Rolle im Film «La Ciociara» (1960) von Vittorio De Sica einen Oscar. Bis heute hat sie in mehr als 100 Filmen mitgewirkt.
Keystone
Laut Forbes gehört sie zurzeit zu den drei mächtigsten Frauen der Welt: Sonia Gandhi (1946- ) oder mit ledigem Namen Sonia Antonia Maino. Sie ist die Witwe des ermordeten indischen Premierministers Rajiv Gandhi und ist zurzeit Präsidentin der indischen Kongresspartei. Ihren Mann lernte die Unternehmertochter aus Vicenza in einer Sprachschule in Cambridge kennen.
Laut Forbes gehört sie zurzeit zu den drei mächtigsten Frauen der Welt: Sonia Gandhi (1946- ) oder mit ledigem Namen Sonia Antonia Maino. Sie ist die Witwe des ermordeten indischen Premierministers Rajiv Gandhi und ist zurzeit Präsidentin der indischen Kongresspartei. Ihren Mann lernte die Unternehmertochter aus Vicenza in einer Sprachschule in Cambridge kennen.
Keystone
1 / 2

Das Frauenbild Italiens, vom Blickwinkel des italienischen Premierministers geprägt, hat ausser Schönheit nicht viel zu bieten. Starke Frauen, die trotz Sexismus ihren Weg gingen und sich von dem Stereotyp lösen konnten gibt es dennoch. Es sind Ikonen, die mit ihrem Schaffen die italienische Kultur geprägt haben oder es immer noch tun. Der Teil von Italiens Weiblichkeit, der sich mit den gängigen Klischees nicht beschreiben lässt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.