Unser aller Lehrerin – Patti Basler erhält den Salzburger Stier 2019

Die Aargauer Kabarettistin und Slam-Poetin erteilt gerne faustdicke Lektionen. Diese haben die Jury überzeugt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gereimte Ungereimtheiten, das ist ihr Metier. Patti Basler macht sich auf alles einen Reim, was ihr zu Ohren kommt. Das hat sie als Protokollantin der Polit-Diskussionssendung «Arena» des Schweizer Fernsehens vorgeführt – und auch in ihren satirischen Programmen im Radio und auf der Bühne. Nun ist die 42-jährige Aargauer Bühnenkünstlerin, Autorin und Kabarettistin mit dem Salzburger Stier 2019 ausgezeichnet worden – «weil sie die sprachlichen und politischen Widersprüche unserer Zeit zuverlässig und mit fauststarker Direktheit auf den Punkt bringt», wie die Schweizer Jury beschied.

Der «Frontunterricht» gehört zu diesem Programm. Mit der abendfüllenden Lektion tritt Basler mit ihrem Bühnenpartner Philippe Kuhn seit 2016 auf. Thema ist die Schweiz, von der Gotthardröhre über den Röstigraben bis zum Lehrplan 21. Die Grundschullehrerin Fröilein Scheidegger spielt hier auch eine Rolle, neben René, dem Grobmotoriker. Die Schule in der Schweiz ist überhaupt vielleicht die beste Schule für Satire. Denn ausgebildete Sekundarlehrerin ist Patti Basler selber, ausserdem hat sie Erziehungswissenschaften studiert – mit Kriminologie im zweiten Nebenfach. Von der Schulstube gings dann schnell auf die Bühne, wo Patti Basler seit neun Jahren nun unser aller Lehrerin ist. Ihr nächstes Programm heisst «Nachsitzen» und hat im März Premiere. Und sie wird auch in «Late Update», der neuen satirischen Nachrichtenshow von Michael Elsener, ab Januar im Schweizer Fernsehen auftreten.

Vor allem aber ist Patti Basler eine Wortkünstlerin. Bei ihr wird aus der «dargebotenen Hand» schnell eine «dargebotene Faust». Für ihre Auftritte an Slam-Poetry-Shows von Dachau über Zürich bis zu den Humortagen Bern hat sie schon viele Preise bekommen. Die amtierende Vize-Schweizer-Meisterin 2018 tritt auch im November an den deutschsprachigen Meisterschaften wieder an.

Der Salzburger Stier wird im Mai in Meran verliehen. Preisträger sind neben Patti Basler die österreichische Kabarettistin Lisa Eckhart und das deutsche Musikduo Simon und Jan. Gerhalt Polt bekommt den «Ehrenstier» für das Lebenswerk. Patti Basler wird uns dann wieder eine Lektion geben – als Frontfrau der Schweizer Kabarettszene. (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 18.10.2018, 14:12 Uhr

Artikel zum Thema

Wie die Schweiz lustig wurde

Junge Stand-up-Komiker füllen landesweit Säle. Sie lernen von Youtube und schaffen eine neue Volkskultur. Mehr...

«Am Sonntagabend werde ich jetzt nicht mehr baden können»

Interview Comedian Michael Elsener erhält eine eigene Sendung auf SRF. Wie er zum neuen Prestige-Job kam und wen er sicher nicht in die erste Show einladen wird, erzählt er im Interview. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Nachspielzeit Die Zitrone Champions League ist ausgepresst

Politblog So reden Verlierer

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...