«Was war zuerst – der Markt oder der Staat?»

Sie sind gefragt! In unserer Serie wenden sich Prominente an die Leser. Heute: Avenir-Suisse-Direktor Gerhard Schwarz.

Radikaler Befürworter des freien Marktes: Michael Douglas als Banker Gordon Gekko in «Wall Street».

Radikaler Befürworter des freien Marktes: Michael Douglas als Banker Gordon Gekko in «Wall Street».

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Leser werden von Zeitungen und Onlineportalen gern gefragt, was sie von Idolen und Prominenten schon lange mal wissen wollten. In unserer Serie drehen wir den Spiess um: Prominente stellen eine Frage an die Leser – an Sie also.

Ihre Antwort ist willkommen im Forum am Textende!

Gerhard Schwarz ist seit 2010 Direktor des liberalen Thinktanks Avenir Suisse. Zuvor war er knapp 30 Jahre Wirtschaftsredaktor der NZZ. Ab 1994 war er Leiter des Wirtschaftsressorts, ab 2012 Mitglied der Chefredaktion. Für seine Publikationen wurde Schwarz mehrfach ausgezeichnet, so etwa 1996 mit dem Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik.

«Was war zuerst – der Markt oder der Staat?»Frage von Gerhard Schwarz

Am kommenden Dienstag stellt Ihnen Ruder-Olympiasieger Xeno Müller eine Frage. (lsch)

Erstellt: 25.08.2015, 14:41 Uhr

Avenir-Suisse-Direktor Gerhard Schwarz. (Bild: Keystone )

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

«Gibt es Länder, die einen Diktator brauchen?»

Serie Sie sind gefragt! In unserer Serie wenden sich Prominente an die Leser. Heute: Komiker Peach Weber. Mehr...

«Bleiben die USA für uns ein Vorbild?»

Serie In unserer neuen Serie wenden sich Prominente an unsere Leser. Mehr...

«Was war zuerst – der Markt oder der Staat?»

Serie In unserer neuen Serie wenden sich Prominente an unsere Leser. Mehr...